Natur-Kultur-Portal
Home China Deutschland Nepal USA Schottland Tiere Impressum Kontakt
 

 

Schmetterlinge (Lepidoptera)

Schmetterlinge
Nachtfalter
Tropische Schmetterlinge
Raupen
Links, Bücher
Kurz-Videos
Admiral
Apollofalter
Bläulinge
C-Falter
Dickkopffalter
Distelfalter
Kaisermantel
Landkärtchen
Mohrenfalter
Ochsenauge
Perlmutterfalter
Schachbrettfalter
Schillerfalter
Schornsteinfeger
Schwalbenschwanz
Tagpfauenauge
Weißlinge
Waldbrettspiel
Kleines Wiesenvögelchen

 

Die Schmetterlinge gehören zu den artenreichsten Insekten-Ordnungen. Schmetterlinge haben eine Vorliebe für Milchrahm. Aus dieser Vorliebe leitet sich auch ihr Name ab. Der Ausdruck "Schmetten" wurde im Mittelalter für "offenstehender Milchrahm" benutzt.

Sie kommen auf allen Kontinenten außer der Antarktis vor. In Deutschland leben etwa 3700 Schmetterlingsarten, die meisten davon sind Nachtfalter. Trotz ihres Verbreitungsgrades und Artenreichtums sind viele Schmetterlingsarten vom Aussterben bedroht.


 

Admiral (Vanessa atalanta)

Kleiner Fuchs

Kleiner Fuchs (Aglais urticae)